Das Schloss Prebberede

schließen

Das Gebäude, erbaut 1772 - 1778 von Carl Friedrich Graf von Bassewitz, nach alten Vorlagen und Bildern wiederhergestellt und restauriert im Jahre 1994, ist in seiner Größe und Gestaltung beeindruckend. Schlösser von sieben Achsen Tiefe und elf Achsen Breite sind in Mecklenburg - Vorpommern selten. In Maßen ausgedrückt, erstreckt das Gebäude über 40 Meter Länge und 21 Meter Breite. Es wird heute zum Teil  dauerhaft bewohnt und beherbergt zusätzlich drei geräumige Ferienwohnungen.  

Weitere Informationen zu den  Ferienwohnungen erhalten sie über die folgenden Links:

Storch

Rotkehlchen

Reiher

Der Festsaal mit seiner imposanten Größe von 86 qm Grundfläche ist in seiner ursprünglichen Farbgebung und Gestaltung wieder hergestellt worden. Die gerahmten Stuckaturen der Wände zeigen seltene Musikinstrumente und sind immer wieder ein Anziehungspunkt für Kunsthistoriker wie Kunstliebhaber. Das schwingend verlegte Parkett verleiht dem Raum eine sehr gute Akustik, wovon sich die Feriengäste bei den wöchentlichen Kammerkonzerten überzeugen können.

Neben einer Vielzahl anderer architektonischer und gestalterischer Sehenswürdigkeiten bietet das Schloss den Feriengästen auch weitere Räumlichkeiten, in denen man die einmalige Atmosphäre eines Urlaubs auf dem Schloss genießen kann.